Partner aus der Pharmabranche

Transparenz schafft Vertrauen

In der Schweiz zahlen Unternehmen aus der Pharmaindustrie jährlich Beträge an Ärzte, Spitäler, Gesundheitsorganisationen und Forschungsinstitute. Im Jahr 2016 waren es rund 155 Millionen Franken.

Es war nie ein Geheimnis, dass Medikamentenfirmen die Akteure aus dem Gesundheitsbereich finanziell unterstützen. Zahlen dazu wurden aber kaum je publiziert. Erst im Sommer 2016 änderte sich dies. Im Rahmen einer branchenweiten Transparenzoffensive erklärten sich 59 namhafte Pharmaunternehmen erstmals bereit, ihre Geldflüsse offenzulegen. Die Empfänger sind aber nach wie vor nicht verpflichtet zu deklarieren, ob und wie viel Geld sie von den Pharmafirmen erhalten. Wer Angaben dazu veröffentlicht, tut dies freiwillig.

Wir von Monvia glauben, dass Transparenz die Basis ist für das Vertrauen, das uns unsere Patientinnen und Patienten entgegenbringen.

Auch unser Unternehmen erhält Beiträge von verschiedenen Pharmafirmen. Diese sind an klare Abmachungen gebunden und dienen jeweils einem gezielten Zweck. Nachfolgend ein Einblick über jüngst erhaltene Zuwendungen.

2022

QM Rezertifizierung

Novartis unterstützte Monvia auch im Jahr 2022 bei der Qualitätsverbesserung mit einem Betrag von CHF 6'000. Die Mittel werden für die Rezertifizierung des SQS Labels verwendet, um die aufgebauten Richtlinien und Prozesse weiter zu fördern und einzuhalten. Ein wichtiger Baustein für die Patientensicherheit.

Notfallschulung

Wie jedes Jahr führt Monvia in allen Gesundheitszentren eine Notfallschulung durch. Im Jahr 2022 wurden diese Schulungen von den Firmen Biomed und Mepha mit einem Betrag in Höhe von CHF 10'400 unterstützt. Somit sind Sie bei Monvia auch im Notfall bestens betreut.

2021

Ausbildung

Die Firma Novo Nordisk hat die Monvia im Jahr 2021 mit CHF 4000 unterstützt. Die Mittel wurden für die Ausbildung der MPKs für das Projekt CCM (Chronic Care Management) im Bereich Diabetes verwendet.

QM Zertifizierung

Im Jahr 2021 wurde Monvia von Novartis erneut bei der Qualitätsverbesserung mit einem Betrag von CHF 6000 unterstützt. Die Mittel werden für die Zertifizierung des SQS Labels verwendet, um die aufgebauten Richtlinien und Prozesse weiter zu fördern und einzuhalten. Ein wichtiger Baustein für die Patientensicherheit.

Notfallschulung

Im Jahr 2021 wurden die jährlichen Notfallschulungen in allen Monvia Gesundheitszentren von den Firmen Bayer und Mepha mit einem Betrag in Höhe von CHF 10'080 unterstützt. Somit sind Sie bei Monvia auch im Notfall bestens betreut.

2020

QM Zertifizierung

Novartis unterstützte Monvia auch im Jahr 2020 bei der Qualitätsverbesserung mit einem Betrag von CHF 6'000. Die Mittel werden für die Zertifizierung des SQS Labels verwendet, um die aufgebauten Richtlinien und Prozesse weiter zu fördern und einzuhalten. Ein wichtiger Baustein für die Patientensicherheit.

Notfallschulung

Wie jedes Jahr führt Monvia in allen Gesundheitszentren eine Notfallschulung durch. Im Jahr 2020 wurden diese Schulungen von der Firma Bayer und Mepha mit einem Betrag in Höhe von CHF 26'158 unterstützt. Somit sind Sie bei Monvia auch im Notfall bestens betreut.

Termin
online buchen
Medikamente
online bestellen